StartseitePortalAnmeldenLogin
Datum

Tag 2/3

19. April 2017

Mittwoch

LINKS

Regeln

Verhältnisse

Geburtstage

Wer spielt wen

AG's

Verbindungen

'Schwarze Brett'

Vergangenheit
Informationen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 [friends] Komm wir träumen uns zurück - in ferne Kirschblütentage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aaron Perth

avatar

Anzahl der Beiträge : 3450
Anmeldedatum : 23.12.14

Charakter der Figur
Alter/Herkunft: 22, Cambridge
Studium/Arbeit: Teilzeitstudium: Anglistik/Leiter des Buchladens
Besonderheiten: Trägt manchmal eine Brille, Deprivation daher SVV

BeitragThema: [friends] Komm wir träumen uns zurück - in ferne Kirschblütentage   Mi 15 Feb 2017, 11:36




Kirschblütentage


Aaron

Suchende | Aaron Christian Perth | 22 | Inhaber eines Büchercafés/Anglistikstudent| Logan Lerman


Short Facts... » Aaron wirkt anfänglich ziemlich ruhig und zurückhaltend. So bildet es sich oft anfänglich eher seine Meinung über Leute und Situationen in seinem Kopf, statt sie direkt hinaus zu posaunen. Dies verpasst ihn einen eher harmlosen und teils auch schüchternen eindruckt. Doch sollte man sich nicht von diesen ersten Eindruck täuschen lassen. So mag sich vieles Aaron seinem Kopf abspielen, dennoch weiß er mehr als nur gut mit seinen Worten umzugehen und diese gegen Menschen und Situationen einzusetzen, so jedoch auch dafür. Er weiß mit Worten aufzubauen und zu zerstören. Doch ebenso wie er Menschen zu durchschauen versucht, neigt er selbst dazu den Menschen keinen direkten Einblick gewähren zu wollen.
Aaron hat eine Vorstellung von der Welt, welche jedoch teils über seine eigenen hinaus zu gehen weiß und ebenso auch die anderer zu betrachten vermag.
So fällt es ihm mehr als leicht sich in Menschen und Situationen hinein zu versetzten und auch über den üblichen Tellerrand zu blicken. Er weiß zu reflektieren und dass auch sich selbst, was teils schon an Selbstzerstörung heranragt. Aaron schwebt zwischen den Welten und verliert sich gerne in seinen Gedanken und den Überlegungen, den Eventualitäten und den Tatsächlichkeiten. Neben dem echten Leben, will er träumen.
Es erscheint ein Kampf in ihm, zwischen dem was er erreichen kann und dem was er erreichen möchte. Von Pferden zu Einhörnern und über Regenbögen zurück.
Aaron schätzt die kleinen Dinge des Lebens, welche für viele nur Banalitäten zu sein scheinen. Umso mehr weiß er sich darin zu verlieren und in eine andere Welt abzutauchen. Das kleine im Moment zu schätzen, für das andere bereits blind geworden sind. Sei es der klang von Regen auf das Dachfenster, das Gefühl von Sand zwischen seinen Zehen oder einfach ein neues Buch, ungelesen, aufzuschlagen und seine Finger über die frischen Seiten fahren zu lassen.
Aaron ist ein Mensch voller Leidenschaft, aber auch voller Abgründe, welche er sich selbst in seinen eigenen Gedanken schafft.



beste Freundin

Gesuchte | Helena Peters | 21 | Emma Roberts



›› aufgeschlossen
›› nimmt kein Blatt vor den Mund
›› macht sich nichts auf Beleidigungen anderer
›› spielt die Lebensfrohe, offenbart hier jedoch Abgründe
›› wird oft unterschätzt
›› trägt innerliche Narben mit sich, da sie oft schon hintergangen wurde
›› standhaft und willensstark

L e b e n s g e s c h i c h t e:

Helena kam als erstes von drei Kindern zur Welt und war die einzige Tochter ihrer vielbeschäftigten Eltern. Obwohl ihre Kindheit ziemlich schön war, hatte sie immer das Gefühl, dass etwas fehlte. Zum einen war das die Zeit, die ihre Eltern gezwungenermaßen oft im Flugzeug verbrachten, während sie und ihre Kinder allein zu Hause blieben und von einer Babysitterin gehütet wurden. Zum anderen war es das Vertrauen, dass ihr die meisten Menschen gerade nicht entgegenbringen wollten. Nur einen Menschen gab es, der ihr sein Herz ausschüttete und bei dem sie es genauso tun konnte. Aaron und sie lernten sich bereits in der Grundschule kennen und waren nach dem ersten halben Jahr, dass sie so nebeneinanderher existiert hatten, ziemlich gute Freunde geworden. Sie war oft bei der Familie Perth zuhause und lernte auch den älteren Bruder von Aaron kennen: Jeremy.
Gerade als sie Kinder waren unternahmen die drei oft was zusammen. Doch umso älter wurden, desto öfters zog Jeremy alleine um die Gegend und Helena unternahm viel mit Aaron alleine.
Die Zuneigung, welche Helena für Jeremy empfand, hatte sie vor ihrem besten Freund immer für sich behalten, sodass sie dem älteren der Perth Brüder still und heimlich anhimmelte.
Über die Jahre machte sich, schleichend und von Tag zu Tag, eine Veränderung bei Jeremy bemerkbar. Er wirkte abweisend, zwiespaltig, müde und aufbrausend. Das Verhalten des Älteren zeigte sich auch in dem sonst so friedfertigen Familienleben der Perth. Und gerade Aaron wirkte hin und her gerissen und zum Teil verletzt, aber auch hoffend, seinen Bruder wieder näher zur Familie zu holen.
In der Zeit war Helena oft für Aaron da, bis zu dem Zeitpunkt an dem Jeremy die Familie wortlos verließ und knapp ein Jahr später für tot erklärt wurde. Die Leiche wurde nie gefunden - sodass Helena selbst nie die Hoffnung aufgab ihn irgendwie zu finden.  
Aaron selbst verließ irgendwann Cambridge - und ging nach Eastbourne zum Studieren, sodass Helena nun vollkommen verlassen und alleine dastand.
Um Jeremy, wenn schon nicht körperlich nah sein zu können, wandte sie sich an seine Clique. Eine Gruppe von Jugendlichen die kaum was mit ihrem Leben anzufangen wusste und sich in Abgründe stürzten, die auch für Helena irgendwann zu viel wurden, sodass sie sich wieder von den Menschen und den Drogen distanzierte und fortan alleine um die Gegend zog.
Sie vermisste Aaron sehr, traute sich aber nicht, sich das einzugestehen und verdrängte es. Oft träumte Helena davon aus Cambridge fort zu gelangen, weil sie dort nichts mehr hielt und ihre sich ständig streitenden Brüder ihr auf die Nerven gingen. Sie suchte sich einen Job in einer Bar, den sie auch mehr oder weniger gewissenhaft ausführte, doch sie merkte schnell, dass sie das nicht glücklicher machte. So beschloss sie, dass es an der Zeit war, noch etwas anderes von der Welt zu sehen, als immer nur das ihr grau vorkommende Cambridge und reiste nach Eastbourne zu Aaron.

S o n s t i g e s:

›› sie war früher mal moppelig
›› sie lebt seit einer kleinen Weile schon wieder in Eastbourne
›› arbeitete bislang als Aushilfe in einem Hotel
›› Jeremy ist wieder aufgetaucht
›› sie hat versucht Jeremy mit seinen Depressionen zu helfen, wurde jedoch nur von ihm verhöhnt



THX



Nach oben Nach unten
 
[friends] Komm wir träumen uns zurück - in ferne Kirschblütentage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [friends] Komm wir träumen uns zurück - in ferne Kirschblütentage
» Ex zurück geschafft!!!
» Bitte komm zurück...
» Ich liebe meine Ex und wünsche mir das Sie zurück kommt
» Ex zurück überhaupt möglich? Hilfe ;(

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
 ::  Allgemein :: Charaktersuche :: Weibliche Gesuche ♀-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: